(-;-) GzN

(-;-) aufgenommen via Integrated Circuit Recorder & zeitverzögert vertextet

Ab urbe condita (3)

"Ich geh erst mal Pinkeln" sagte Olim, und tat so.
Es mag gut möglich sein, dass viele Sätze, von ihm und mir, seinerzeit anders waren, als sie im Hier und Jetzt niedergeschrieben wurden. Es ist eben alles nur aus meiner Erinnerung, auch wenn ich bemüht war vor dem Aufsprechen jener im Traum noch einmal in der Zeit und an den Ort zurückzukehren - das Gelebte auf ein Neues zu erleben. Nichtsdestotrotz, es gibt auch zahlreiche Sätze von damals, die 1 zu 1 mit denen von heute übereinstimmen, mit jeder einzelnen Silbe. Dieser Eingangssatz zählt definitiv dazu, denn er sagte ihn oft und auch einst, wie stets mit einem erhobenen Zeigefinger, so wie er es eben immer tat. Es hatte etwas Ehrwürdiges, bei aller Unwürde, die wir mit der Erledigung unseres Geschäfts hinter verschlossener Türe zu tabuisieren versuchen.
Ich nutzte seine Abwesenheit und organisierte ein drittes Trinkgefäß, das symbolischen Charakter haben sollte. Er wolle ja schließlich wissen, wie lange der Mensch im Paradies verweilte.

Olim 3 Gläser? Kommt noch wer?
Alex Nö, sie dienen nur der Antwort.
Olim Ah verstehe, Adam war 3 Gläser lang im Himmel, welche Nummer noch mal?
Alex 2, im zweiten Himmel. Und nein, natürlich nicht. Aber die Zahl 3 drückt es aus, 3fach.
Olim Jetzt klingelst, die heilige Dreifaltigkeit oder wie nennt man das bei den Christen noch mal?
Alex Trinität. 3 Hypostasen, 3 Sinnbilder bzw. vielmehr 3 Seinsstufen.
Olim Und 3 Himmel. Faszinierend.
Alex Und 3 x 3 Stunden.
Olim Wie? 
Alex Das ist die Antwort auf deine Frage.
Olim Quatsch nicht. 9 Stunden Eden... du quatsch nicht, oder tust du's?
Alex Nein, so wird es versinnbildlicht.  
Olim Also, ich muss jetzt mal ein Veto einlegen. Denn das kann ja nicht sein. Ich hab den Film "Die Bibel" gesehen. Und da schlief Adam einmal alleine und einmal mit Eva zusammen. Und die Verführung war in der darauffolgenden Nacht. Demnach waren es eher 3 Tage.
Alex Du merkst schon selbst, auf was du dich da beziehst, oder?
Olim Ja, einen Streifen aus den 60er Jahren. 
Alex Eben. Großes Kino für Leute ohne eigene Vorstellungskraft.
Olim Was redest du da! Nichts gegen Filme, nichts gegen Fernsehen!
Alex Das sind die Heilsworte einer technisierten Welt voller Menschen, die auf Adam und Eva - würde sie heute unter uns sein - wie Halbamputierte wirken würden, wie geistige Krüppel.
Olim Komm mal runter, Junge. Du bist auch nicht viel besser.
Alex Der Funke, Olim, der Funke. Er ist in uns allen. Nur wir denken heute zu langsam, wir sind fern ab von jeder sofortigen Manifestation. 
Olim Siehst du meine Hand, noch ist sie offen. Ich werde gleich man manifestieren und sie zu einer Faust ballen. 
Alex Woher wusste ich, dass du so reagierst? 
Olim Du kennst mich, so einfach ist es.
Alex Mag sein. Es ist aber noch mehr. Ich kann dir jetzt schon sagen, wie das Gespräch enden wird. Und ich kann dir sagen, dass es noch Wellen schlagen wird, bei dir, bei mir, bei vielen Menschen. Irgendwann denkst du an meine zahlreichen Worte und sie werden dich beflügeln deine Wege zu überdenken oder gar umzukehren. Und mit deiner neuen Sicht wirst du wiederrum Andere auf einen ursprünglicheren Pfad leiten.
Olim Ich geb's auf, irgendwann geb ich's auf mit dir. Glaub mir.
Alex Psst, kein Glaube. Glaube alleine reicht nicht. 
Olim Oh, da irrst du dich aber gewaltig.
Alex Wirklich. Stell dir mal folgendes vor: Du bist ein Spieler einer Fußballmannschaft. Das ganze Team glaubt an den Trainer und seine Fähigkeiten, auf seine Hilfe, die euch von Sieg zu Sieg führen wird. Ihr glaubt so fest an ihn, dass einige von euch gar nicht erst zu den Spielen erscheinen. Und trotzdem glaubt ihr daran, dass ihr am Ende der Saison ganz oben stehen werdet. Aber wie soll das funktionieren, wenn ihr nicht gemeinsam spielt? 
Olim Ein blödes Beispiel, ehrlich. Ich würd meine Jungs schon dazu bringen, dass wir gemeinsam spielen, dass wir den Glauben an den Trainer ausleben.
Alex Das ist eine edle Herangehensweise, Olim. Genau diese Antwort habe ich mir erhofft, nein, ich wusste, dass du sie bringen wirst.
Olim Ja und? Prima, du hast sie, und jetzt? Ausgeträumt!
Alex Ganz im Gegenteil. Einen Glauben auszuleben ist keine Manifestation. 
Olim Aber es ist unser Glaube... in deinem Beispiel, das immer noch dumm ist.
Alex Ja, aber wisst ihr, ob euer Trainer auch so glaubt? Vielleicht tut er nur so, um euch einen Glauben an euch zu schenken, euch in einem Glauben zu lassen. Selbst glaubt er vielleicht genau das Gegenteil.  
Olim Du meinst, er glaubt wir sind Flaschen und keinen Pfifferling wert.
Alex Er glaubt in erster Linie. Was, ist egal. Fakt, er weiß es auch nicht, er hat kein Wissen, er kann nicht manifestieren. Und ihr tut nichts anderes, als seinen Glauben aufzunehmen und ihm hinterherzulaufen, wie eben dem Spielgerät, dem Ball.
Olim Lächerlich. Ich sag ja, dein Beispiel ist idiotisch.
Alex Ist es nicht besser, wenn jeder Spieler über sich weiß, dass er gut ist; und das die Mannschaft, in der er spielt, gemeinsam gut ist. Dass sie so gut ist, dass sie jeden Gegner spielend schlagen kann? 
Olim Weißt du, mir macht deine Vorstellung Angst. Eine Welt ohne Glaube, das kann und will ich mir nicht ausdenken. 
Alex Ich behaupte ja nicht, dass ein Glaube nicht vorherrscht. Er wird aber gestützt von deiner eigenen Kraft, deiner Fähigkeit gedachte Dinge sofort in die Tat umzusetzen. Im Übrigen gibt es damit auch keine Angst, aber das ist ein anderes Thema.
Olim Stimmt, wir kommen eine wenig ab vom Thema. Was war jetzt mit Adam und Eva. Wie lange waren sie jetzt in Gottes Garten. Ehrlich - 9 Stunden?
Alex Wie du es darstellst, ist im Prinzip egal, aber es waren drei Abschnitte.
Olim Na dann erzähl mal, du Wissender.
Alex Also, erstmal wurde ja der Adam auf der Erde aus dem Boden usw. erschaffen. Das war am letzten Schöpfungstag. Vor ihm wurde alles andere manifestiert, um ihm ein Leben überhaupt zu ermöglichen. Erst der Geist, dann die Engel...
Olim Jaja, schon gut. Komm zur Sache.
Alex Gerade eben die Engel, die fanden das alle klasse, was Gott da hervorbrachte. Und für die meisten war es auch überhaupt kein Thema, dieses Wesen zu huldigen, ihm zu dienen, denn Gott hatte seiner Schöpfung alles Gegeben, was ihn auch ausmachte. 
Olim Moment mal, du meinst, Engel stehen unter den Menschen?
Alex Es wäre seltsam gewesen, wenn es anders gewesen wäre. Engel sind halbe Geistwesen, aber um es ganz kurz zu machen, fehlt ihnen ein kleines Elementchen. Sie beobachten und hören etwas und entscheiden dann unmittelbar, wie sie dazu stehen. Diese Botschaft tragen sie in ihrer Reinheit an Gott. 
Olim Und wo liegt das Probleme, ist doch alles paletti.
Alex Sie können ihre Entscheidung nicht mehr ändern. Sie ist unwiderruflich in ihnen verankert.
Olim Du meinst, es fehlt ihnen der freie Wille.
Alex Sie können nicht Abwegen, nicht über etwas in Erfahrung gebrachtes nachdenken. Sie entscheiden sofort. Wir Menschen sind da anders gepolt. Haben Engel einmal eine Wahl getroffen, dann gilt sie für immer. Anders wäre ihr Wesen nicht das was es ist, völlige Reinheit.
Olim Okay, von diesem Gesichtspunkt aus betrachtet, erscheint mir jetzt einiges klarer. Satan fand das überhaupt nicht gut, was sich Gott so mit den Menschen gedacht hatte. Und er war unfähig von diesem Weg der Denke abzukommen.
Alex Ja, so kann man es sagen. Dem gefallenen Engel war es indes zuzuschreiben, dass Adam überhaupt in den 2. Himmel aufsteigen konnte. 
Olim Wie? Weißt du, du bist echt unfair. Gerade kann ich dir mal ein Sekündchen folgen, schon fährst du ein nächstes Geschütz auf.
Alex Sorry, der Funke ist bei mir stark, Olim. Es kann gut sein, dass einiges, was ich dir sage, dir zu aller erst unlogisch vorkommt, weil du meiner Gedankengeschwindigkeit nicht folgen kannst.  
Olim Endlich bist du mal ehrlich. Deine geistigen Ergüssen - wer kann die schon nachvollziehen?
Alex Du, ich muss sie nur erklären. 
Olim Nett von dir. Prost darauf.
Alex Zum Wohlsein, immer gerne. Verstehst du jetzt, was ich meinte, als ich von einem Umkehr durch meine Worte sprach, die dich beseelen werden?
Olim Ich glaube nicht daran. Aber ich kann mir vorstellen, dass es geschehen wird.
Alex Das ist eine gute Ausgangslage. 
Olim Wie kannst du überhaupt mit mir oder anderen über so etwas reden?
Alex Es ist meine Gesinnung. Und es fällt mir nicht schwer. Ich habe mir angeeignet, währenddessen ich mit anderen Menschen rede, an andere Dinge zu denken, damit ich nicht auf die gleiche Ebene herunterfalle, auf die wo Gedanken nur sehr langsam Formen und Farben annehmen. 
Olim Weißt du, würde ich dich nicht schon Jahre kennen, ich fände das ziemlich herablassend, arrogant geradezu. Da ich dich aber kenne, kann ich dich verstehen.
Alex Danke.
Olim Darf ich fragen, an was du während unseres Gesprächs dachtest?
Alex Es ist noch nicht zu Ende. Aber im Grunde bislang an nichts Tiefgreifendes. Ich dachte, wenn man dankt, wen man Danke sagt.
Olim Blödkopf, du elender. 
Alex Ein guter Trinkspruch! 



      
2 Gedankenkommentare
  
Martina Pfannenschmidt 'schrub' am 9. Oktober 2015 um 17:07 folgende Gedanken:

Mir ergeht es an einigen Stellen wie Olim: Du denkst mir zu schnell. Doch ich bemühe mich, genau wie er und folge deinen Gedanken fasziniert! LG Martina
Übrigens: Ja, eines fernen Tages werden wir den Engeln Lehrer sein!

Alexander Glas 'schrub' am 9. Oktober 2015 um 20:38 folgende Gedanken:

Soweit ich mich erinnere, war das Gespräch damals recht angenehm. Er lies mir viel Raum und Zeit zum sprechen, für seine Verhältnisse. ^^ Es war ein rechtes flottes Gespräch; solche mag ich lieber, als andere, wo mein Gegenüber sehr lange braucht, bis er/sie seine Antwort hervorbringt. Da denke ich dann tatsächlich an was anderes, ganz einfach deswegen, damit der Gesprächspartner freien Geistes antworten kann. Würde ich eine mögliche Antwort in meinem Geist formen während er/sie noch überlegt, könnte er/sie problemlos meine Gedanken auffangen. Das wäre kontraproduktiv, da könnte ich mich auch mit mir selbst unterhalten. :-)
Kopflastige Menschen, sind für mich daher nicht leicht zu händeln. Damit die mich nicht um den Verstand bringen, denke ich eben an was anderes.
Martina, du bist aber mit Sicherheit nicht kopflastig.

Welche Farbe schwingt dein Wort? ↳K()m|\/|e|\|t|€r[- es↵

Und/oder: T[-I↳€ ↙es↘ Ergebensten Dank.